Danke für Ihre Empfehlung

Natur


Weit und grün ist die Wesermarsch

Die Wesermarsch ist ein besonderes Land - dem Wasser über Hunderte von Jahren abgerungen. Auch ihre Natur ist besonders!

Fragen Sie sich auch von Zeit zu Zeit, was gedeiht und blüht denn da am Wegesrand? Die Wesermarsch ist voll von bemerkenswerten Pflanzen. Einige sind ganz unscheinbar, haben aber eine belebende und heilende Wirkung. Für viele Menschen sind diese Pflanzen allerdings nur Unkraut, werden nicht beachtet oder sind sogar ein Dorn im Auge.

Für Angelika Michaelis hingegen sind sie Nahrungsmittel und Heilmittel gleichermaßen. Seit über zwanzig Jahren beschäftigt sich die Pflanzen- und Kräuterexpertin mit den Kräften der Pflanzen aus ihrer Nachbarschaft und gibt dieses Wissen in Form von Heilpflanzenausbildungen und Seminaren weiter. Auf dem Heilpflanzenlehrpfad in Ovelgönne kann in Form von Führungen, die bei der Tourist-Information in Ovelgönne gebucht werden können oder auch alleine die große Fülle der Natur erfahren werden. Das Besondere: An dem Heilpflanzenlehrpfad wurde nichts extra angepflanzt, er in Form von Wildpflanzen praktisch bereits vorhanden. Informationsschilder geben hier viele interessante, lehrreiche und spannende Informationen rund um die Pflanze, welcher Teil der Pflanze verwendet werden kann, ihre Anwendungsmöglichkeiten sowie die Wirkung. Wichtig ist hierbei aber immer, dass nie alles abgeschnitten wird, sondern immer etwas übrigbleibt und die Pflanze weiter gedeihen kann. 

Das Wissen über die Heilkräfte und die gesunde Wirkung von Pflanzen existiert bereits seit Hunderten von Jahren und wird über Generationen hinweg weitergebeben. Verwendungsmöglichkeiten sind hierbei gleichgeblieben, vieles hinzugekommen. Die Blätter, Blüten oder Wurzeln einer Pflanze können als Gemüse, Smoothie, Tee, Pflanzensalz, Gewürz, Sirup, Pesto, Kräuterbutter, Badezusatz, Fußbad, Salbe, Tinktur, Likör, Schnaps oder im Salat, Brot, Kuchen, in einer Quiche und vieles mehr genossen werden. Wichtig ist natürlich immer, die Pflanze und auch deren Wirkung genau zu kennen, bevor man sie verwendet.

Angelika Michaelis versucht jeden Tag Kräuter und Gemüse aus ihrem Garten oder vom Wegesrand zu verwenden. Für sie ist der viel höhere Vitalstoffgehalt im Gegensatz zu Kulturpflanzen ein sehr großer Pluspunkt: „Sie sind super gesund und obendrein auch noch kostenlos.“ Nicht verwunderlich ist deshalb Angelika Michaelis Lieblingskraut: Giersch. Für viele Garteninhaber ein echtes Unkraut, zaubert und verfeinert sie mit Hilfe von Giersch leckere Salate, Limonaden, Pesto, Brötchen oder auch eine Quiche. Viel Spaß und Guten Appetit beim nachkochen des nebenstehenden Rezeptes.

Der Heilpflanzenlehrpfad ist nur eine von vielen Möglichkeiten und Einrichtungen die Wesermarsch kennenzulernen.

OrtNatur
ButjadingenLangwarder Groden
BerneStorchenstation Glüsing
BerneArboretum Berne
OvelgönneHeilpflanzenlehrpfad
JadeBaumkronenturm Bollenhagener Moorwald
Jade

Bollwerk und sprechender Brunnen (neu)im Bollenhagener Moorwald

ButjadingenUmweltstation Iffens - Äpfel im Seewind
ElsflethGarten Moorriem (Ziburski)
OvelgönneGroße Angelkuhle
ButjadingenOase am Pumpwerk, Rastplatz
Berne Holler- und wittemoor
RüdershausenTorfabbau
Berne Schachbrettblumenwiese
ButjadingenTagliliengarten Eckwarder Altendeich