St. Hippolyt-Kirche in Blexen

Auf einen Blick

  • Nordenham
  • Für Kinder
Die St.-Hippolyt-Kirche der Kirchengemeinde Blexen ist mit über 900 Jahren die wohl älteste Kirche im Kirchenkreis Wesermarsch. Seit Willehads Zeiten, also seit etwa 1200 Jahren werden in Blexen schon Gottesdienste gefeiert. Eine Holzkirche ist schon für das Jahr 840 bezeugt. Sie brannte ab und auf ihren Fundamenten wurde die jetzige Steinkirche erbaut.

Am 8. November 789 war hier der hl. Willehad gestorben. Er hatte, aus England kommend, auf Geheiß Karls des Großen die Christianisierung dieser Region betrieben. Die Vita Willehadi – verfasst um 850 im Kloster Echternach – berichtet auch über seinen Tod in Blexen. Die Kirche liegt auf einer Deichwurt nahe am Fluss, dort, wo die Wesermündung sich  zur Nordsee hin weitet. – Umgeben ist die Kirche von einem alten Wurtenfriedhof mit den für die Marsch so charakteristischen Grabkellern und dem 1875  entworfenen Willehadus-Brunnen.

Zur Kirche gehört noch eine Gruppe weiterer Gebäude: das Küsterhaus von 1847, das Pfarrhaus von 1926  und vor allem das Torhaus von 1711, aus Oldenburgs dänischer Zeit.

St. Hippolyt-Kirche in Blexen
Deichstraße 12
26954 Nordenham - Blexen
Deutschland

Tel.: +49 4731 / 31104
E-Mail:
Webseite: www.kirche-blexen.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.