© Inola Hofrichter

Nordenham

Die größte Stadt der Wesermarsch

Willkommen daheim

Die lebendige Stadt an Wattenmeer und Unterweser bietet einen bunten Blumenstrauß an Möglichkeiten: Ein vielfältiges Freizeitangebot zu Lande, zu Wasser und in der Luft, Kunst, Kultur & Veranstaltungen für klein und groß, ein prall gefüllter Veranstaltungskalender von Eisbahn bis Landpartie und dazu eine pulsierende Innenstadt mit gemütlichen Cafés und attraktiven Einkaufsmöglichkeiten laden zum Längerbleiben und Immerwiederkommen ein.

"Fernweh gratis gibts beim Spaziergang auf der Nordenhamer Strandpromenade und auf dem Blexer Deich – kilometerweit reicht der Blick bis zum Horiozont."

von Ilona Tetzlaff, Nordenham Marketing & Touristik e.V.

© Nordenham Marketing & Touristik e.V.

Geschichte Nordenhams

Nordenham ist eine junge Stadt. Erst 1908 Jahren erhielt der Ort an der Wesermündung die Stadtrechte. Lange vorher schon siedelten die ersten Menschen auf dem heutigen Stadtgebiet – Blexen ist der älteste Ort und wurde bereits 789 erstmals urkundlich erwähnt. Bekannt wurde Nordenham als Handelsplatz und Zukunftsecke des Oldenburger Landes u.a. mit der Ochsenverschiffung: Der findige Kaufmann und spätere Stadtgründer Wilhelm Müller ließ Mitte des 19. Jahrhunderts  von hier aus lebende Tiere über den Seeweg nach England transportieren. Früh siedelte sich auch erste Industrie an, die auch heute noch von der Lage des „letzten Hafens vor New York“ direkt an der Wesermündung profitiert. Die Geschichte der Stadt und des friesischen Gaus Rüstringens lässt sich u.a. im Regionalmuseum  Nordenham entdecken.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.